C. Thomas Becher - Patentanwalt bei HOFFMANN EITLE

C. Thomas Becher

Partner

Dipl.-Ing. (Maschinenwesen), Patentanwalt und European Patent Attorney Sprachen DE | EN | FR Team Mechanik Encrypted E-mail an C. Thomas Becher

mehr Informationen

Kontakt

T +49 89 92 40 90
E tbecher@hoffmanneitle.com

Immermannstraße 20
40210 Düsseldorf

Thomas Becher ist ausgebildeter Maschinenbauingenieur, und das lässt ihn nicht los. Maschinenbauingenieure sind durchsetzungsfähig und selbstbewusst und haben die Fähigkeit, Prozesse und Objekte zu visualisieren. Beim Entwerfen eines Teils müssen sie sich vorstellen können, wie es in eine Baugruppe passt. Sie sollten in der Lage sein, verschiedene Materialien und deren thermische, statische und dynamische Beanspruchung zu beurteilen. Sie sollen nicht das beste, sondern das optimale Verfahren für die Herstellung eines bestimmten Teils finden – was die Einhaltung eines Budgets erfordert. Für Herrn Becher ist dies bei der Verfolgung von Rechten des geistigen Eigentums oder bei Rechtsstreitigkeiten nicht anders. Der Einzelerfolg muss die Gesamtstrategie voranbringen und wird erreicht, indem man den optimalen Weg durch die Verfahrensoptionen findet und die Belastungsgrenzen nicht überschreitet.

Herr Becher ist verantwortlich für ein vielfältiges Portfolio in Sachen Patenterteilungsverfahren, sowohl im Low-Tech- als auch im High-Tech-Bereich. Es reicht von medizinischen Geräten mit Schwerpunkt auf Implantaten über 3D-Druck, Druck, Textiltechnik, Uhren, Automobiltechnik wie Reifen und Abgasreinigungssysteme bis hin zu Alltagsprodukten wie Mobiltelefonzubehör. Herr Becher betreut Erteilungsverfahren und Rechtsstreitigkeiten in Bezug auf Patente, Gebrauchsmuster und Geschmacksmuster, letztere oft in Verbindung mit Klagen wegen unlauteren Wettbewerbs. Vor den deutschen Gerichten fühlt er sich ebenso zuhause wie vor den Gerichten des EPA. Einspruchsverfahren und Beratung beanspruchen einen Großteil seiner Zeit.

Herr Becher wurde im Jahr 2000 als Patentanwalt und 2001 als European Patent Attorney zugelassen. 2012 war er der Gründungspartner des Düsseldorfer Büros der Kanzlei, das er immer noch mit leitet.  2016 qualifizierte er sich als Prozessbevollmächtigter für die Higher Courts in England und Wales. Vor seiner juristischen Ausbildung studierte er Grundlagen des Maschinenwesens an der RWTH Aachen und verbrachte sein Abschlussjahr am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT), wo er seine Diplomarbeit zum Thema Rapid Prototyping in der Produktentwicklung erstellte. Herr Becher spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

Mitgliedschaften
mehr anzeigen
  • Patentanwaltskammer
  • epi
  • VdI
  • AIPLA
  • INTA
Akademische Abschlüsse
mehr anzeigen
  • Dipl.-Ing. Maschinenbau, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 1995
Qualifikationen
mehr anzeigen
  • Patentanwalt (2000)
  • European Patent Attorney (2001)
  • Prozessbevollmächtigter für die Higher Courts in England und Wales (2016)